en fr

Press

„Ein eminent begabter, auf sanfte Weise entschiedener und durchsetzungsfähiger Dirigent.“ (JÜRGEN KESTING, Opernwelt 11/2009)

„The Cape Philharmonic sounded magnificent under Martin Wettges, playing with clarity and body.” (JONATHAN RICHMOND, Opera, December 2009)

“Was an diesem Dirigenten am meisten überrascht ist, abgesehen von der Reife seines Talents, die Effizienz seiner Technik: ein klarer Schlag, wendig und völlig frei von Maniriertheit, sowie eine verblüffende Leichtigkeit, seine musikalischen Ideen präzise auszudrücken. Als gewissenhafter Dirigent lässt er seinen Musikern keine Chance für Ungenauigkeiten.” (L’Express 15.4.10)

“Bei Wettges handelt es sich um einen Perlenfischer-Fachmann, der das Werk gut kennt und gemeinsam mit dem bestens folgenden Orchester jede Nuance der Musik auskostet. […] Nicht enden wollender Applaus und stehende Ovationen brechen los – eine derartige Begeisterung ist selten zu erleben.“
(Christine Potyra, Neue Presse, 7.12.10)

„Bizets Oper „Die Perlenfischer“ wurde bei der Premiere begeistert aufgenommen. Unter der Leitung von Gastdirigent Martin Wettges beeindruckten das Solistenquartett, der Chor und das Orchester gleichermaßen. […] Unter der Leitung des jungen Gastdirigenten Martin Wettges entfaltete das gern als szenisch undankbar deklarierte Werk in musikalischer Hinsicht regelrecht Sogwirkung. […] Gastdirigent Martin Wettges bewährt sich als Kenner der Partitur. Er ist Garant dafür, dass sich der Melodien- wie Farbenreichtum des Werkes ebenso differenziert wie nachdrücklich entfaltet. Umsichtig und mit nie nachlassendem Elan lotet Wettges „Die Perlenfischer“ kontrastreich in Ausdruck wie Dynamik aus. Rasch spielt sich das Philharmonische Orchester frei und beweist differenzierte Klangqualität in allen Instrumentengruppen. Am Ende feiert das restlos begeisterte Premierenpublikum Solisten, Chor und Orchester sowie den ebenso schwungvoll wie souverän leitenden Gastdirigenten Martin Wettges.“
(Jochen Berger, Coburger Tageblatt, 7.12.10)

„Der Traum ein Leben“ (Maria Gurmann, KURIER, 8.8.2010)
Seite1 - Seite2

“Was ich sehen und hören konnte, war eine wirklich beeindruckende Leistung. Ich glaube, Sie spürten auch die Bereitschaft und das Vergnügen der Musiker, mit Ihnen zu arbeiten. Haben Sie herzlichen Dank für diese Aufführungen!” (Georg Schmöhe, Chefdirigent der Münchner Symphoniker, 6.4.2009)

“Ein hochgebildeter Musiker mit großen dirigentischen Qualitäten.” (Bruno Weil, 6.2.2006)